Präsent beim Präsentieren

Von der kurzen Meinungsäußerung bis hin zur vorbereiteten Rede. Der Erfolg liegt darin, dass das Publikum einen Mehrwert daraus zieht. In diesem Modul erarbeiten sich die Teilnehmenden die Fähigkeit der spontanen Rede und die Grundlagen eines wirksamen Vortrags. Die persönliche Ausstrahlung spielen hierbei ebenso eine Rolle wie die gewünschte Reaktion des Publikums.

  • Unterschiede in der Zielsetzung
  • Stil und Atmosphäre
  • Vorbereitung und Bewältigung von Lampenfieber
  • Wirksame Einleitungen, bedeutsame Schlussworte
  • Synchronisierung von Ziel und Körpersprache
  • Worte waren ursprünglich Wunder
  • Stimme: Der Ton macht die Musik
  • Videotraining

Fair handeln beim Verhandeln

In diesem Modul erkennen die Teilnehmenden die Grundlagen einer fairen Verhandlung. Auf Basis des Harvard-Konzeptes werden Verhandlungsstrategie, sinnvolle Gesprächsführung und verbindlicher Einigungsprozess beleuchtet. Ziel ist die individuelle und den Umständen entsprechende Handlungskompetenz zu erhalten.

  • Das Harvard Konzept
  • Die Vorbereitung
  • Vorurteile und Vorannahmen
  • Sinnvolle Zielsetzungen
  • Trennung von Mensch und Sache
  • Der Gesprächsleitfaden
  • Der Entscheidungsprozess

Wie Konflikte ent-wickelt werden

Konfliktentwicklung lässt sich beobachten und erkennen. In diesem Modul erarbeiten sich die Teilnehmenden eine Beobachtungsfähigkeit für die Warnzeichen der konfliktären Gesprächsentwicklung und werden befähigt, diese „Störungen“ frühzeitig und konstruktiv zu bearbeiten.

  • Konfliktentwicklung und Erkennungsmerkmale
  • Beobachtungsfokusse
  • Gesprächstechniken zur Ent-Wicklung
  • Der eigene rote Knopf
  • Methoden zur Reaktion auf Störungen
  • Den Gesprächsleitfaden im Auge behalten
  • Gesprächsführung als Prozesssteuerung
  • Einblick in die Techniken als neutrale/r Dritte

Feedback ist die Kunst jemandem zu sagen, was man über ihn/sie denkt ohne ihn/sie zu verletzen.

In diesem Modul schärfen die Teilnehmenden ihre Beobachtungsgabe, um ein konstruktives Feedback daraus entwickeln zu können. Die Unterschiede zwischen Lob/Kritik und konstruktivem Feedback werden diskutiert und darauf aufbauend die unterschiedlichen Feedbackformen geübt. Ziel ist es, Feedback als Tool der allgemeinen Gesprächsführungskompetenz einsetzen zu können.

  • Lob und Kritik versus konstruktives Feedback
  • Unterschied zwischen Beobachtung und Bewertung
  • Gewaltfreie Sprache
  • Den Punkt treffen
  • Perspektivenvielfalt berücksichtigen
  • Handlungsoptionen aufmachen
  • Die Annehmbarkeit gewährleisten
Logo Lernarchitektin

Maßgeschneiderte

LernArchitekturen

für Ihr Unternehmen